Apotheken-Notdienst

gesundu.de

Informationen über: Fußprobleme

Krankheitsbild

Sie haben Probleme mit Ihren Füßen? Damit sind Sie nicht allein. Fußprobleme haben die meisten Erwachsenen.

Ursachen

98 % aller Kinder kommen mit gesunden Füßen zur Welt aber nur 40 % der Erwachsenen haben gesunde Füße. Also muss bei vielen Menschen irgendwann im Laufe ihres Lebens die Fußgesundheit im wahrsten Sinne des Wortes auf der Strecke geblieben sein. Das liegt zum einen an dem harten, unnatürlichen Untergrund, wie beispielsweise den gepflasterten Fußwegen, über die wir meistens laufen müssen, und zum anderen an mangelnder Vorsorge für die Fußgesundheit. Je früher Sie sich daher um Ihre Fußgesundheit kümmern, desto besser. Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die Ihnen helfen, Ihre Füße gesund zu erhalten.

Das können Sie tun:

Überblick

Nehmen Sie sich Zeit für die Pflege Ihrer Füße

Lassen Sie Ihren Füßen eine besondere Pflege zukommen, damit sie sich von den Strapazen des Tages erholen können. So sollte beispielsweise jeder Mensch über 40 seinen Füßen ein wöchentliches Fußbad gönnen. Pflegende Zusätze in flüssiger, fester- oder Salzform unterstützen die wohltuende Wirkung des Bades. Wer unter Hornhaut an den Füßen leidet, nutzt diese Gelegenheit anschließend zur Hornhautentfernung. Zum Schluss werden die Füße mit einer guten Pflegecreme eingecremt.

Alle Produkte, die Sie für die richtige Fußpflege benötigen, sind im Handel erhältlich, zum Beispiel in der Apotheke. Hierzu zählen beispielsweise: geeignete Badezusätze, Hornhauthobel, Rubbelschwämme und Pflegecremes. Darüber hinaus haben sich Wechselfußbäder und eine regelmäßige Fußgymnastik als sehr gut für die Fußgesundheit erwiesen.

Allgemeine Maßnahmen

Regelmäßige Fußbäder können Wunder wirken

Jeder Mensch über 40 sollte seine Füße 1x wöchentlich mit einem heißen Fußbad pflegen. Die wohltuende Wirkung können Badezusätze hilfreich unterstützen.

 

Machen Sie Fußgymnastik!

Neben der Fußpflege spielt die regelmäßige Fußgymnastik für die Fußgesundheit eine große Rolle. Folgende kleine Übungen sind für jeden geeignet:

  1. Beugen Sie (barfuss) Ihre Fußspitzen nach oben und wieder zurück. Wiederholen Sie diese Übung mehrfach.
  2. Greifen Sie mit den Zehen ein Handtuch oder einen Bleistift. Wiederholen Sie auch diese Übung mehrfach.

Hausmittel

Gut für Ihre Fußgesundheit sind Wechselbäder. Sie regen die Durchblutung an.

 

Wechselfußbad

Bereiten Sie je eine Fußbadewanne oder entsprechendes Gefäß mit warmem Wasser von 36-38°C und kaltem von 12-18°C vor. Tauchen Sie dann Ihre Füße ein, und zwar beginnend mit warmem Wasser (3-5 Minuten). Dann 10-15 Sekunden ins kalte Wasser. Dann wieder ins warme (3-5 Minuten) und am Schluss noch einmal ins kalte Wasser (10-15 Sekunden), also kalt aufhören. Streifen Sie das Wasser ab und gönnen Sie sich anschließend Bettruhe oder sorgen Sie für körperliche Bewegung.

 

Nicht anwenden bei:

  • Neigung zu Gefäßkrämpfen
  • schweren arteriellen Durchblutungsstörungen
  • Nervenentzündungen
  • Venenentzündungen

Literaturquellen



Letzte Aktualisierung: 12.02.2015

© Copyright 2016. Alle Rechte bei martens - medizinisch-pharmazeutische software gmbh.

Sämtliche Inhalte wurden vom Redaktionsteam Dr. Martens erstellt, das aus Fachautoren wie zum Beispiel ausgebildeten und anerkannten Apothekern und Ärzten besteht. Die Informationen ersetzen trotzdem weder die Therapie noch den Rat Ihres Arztes oder Apothekers und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnosestellung oder Selbstbehandlung verwendet werden. Beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unseren Haftungsausschluss.

Quelle: martens.de

Wissen

Gesundheit von A bis Z

Hirnstimulation hilft langfristig

Für Menschen, die unter schwersten, bisher nicht behandelbaren Depressionen leiden, gibt es jetzt ei...

Trampolinspringen? Aber sicher!

Wenn es draußen warm wird, startet in vielen Gärten wieder die Trampolin-Saison. Doch die Hüpferei i...

Die richtigen Helfer bei Erektionsstörungen

Was tun, wenn´s im Bett nicht klappt, weil der Penis seinen Dienst versagt? Er nicht mehr steif genu...

Hilfe bei Madenwurmbefall

Häufiger als man denken würde: Etwa 20 Prozent der Kindergarten- und Grundschulkinder in Europa sind von im Darm lebenden Madenwürmern befal...

So bringt Ihr Hund Sie nicht zu Fall

Hunde und Senioren passen gut zusammen: Wer im Alter einen Hund besitzt, leidet seltener an Einsamke...

Besser auf Wasser umsteigen!

Ob Cola, Limo oder Energy-Drink: Wer viele Süßgetränke konsumiert, droht nicht nur dick zu werden. Einer amerikanischen Untersuchung zufolge...

health Beliebter Eintrag: Vitamin C
Über gesundu.de

gesundu.de ist das deutschlandweite Portal im Dienste Ihrer Gesundheit. Als Gesundheitsnetz Deutschland verbinden wir mehr als 370.000 medizinische und soziale Einrichtungen und ermöglichen dadurch einzigartige Kooperationen und einen weitläufigen Wissensaustausch. Über unser Portal können Sie Ärzte aus verschiedenen Fachgebieten in Ihrer Nähe finden und direkt online einen Termin buchen. Neben der Arztsuche und Terminvergabe können Sie durch die Zusammenarbeit von gesundu.de und der Shop Apotheke mehr als 50.000 apothekenpflichtige Medikamente direkt zu sich nach Hause bestellen. Zuletzt vermitteln wir mit dem Gesundheitsnetz Deutschland Arbeitsplätze und Ausbildungsstellen für Ärzte, Apotheker, Pfleger und Erzieher und stellen Ihnen ein umfangreiches Gesundheitslexikon zur Verfügung. In unserem Magazin erscheinen zusätzlich regelmäßig medizinische Fachartikel, die Fragen zu Krankheiten, Behandlungen und Ihrer Gesundheit beantworten. Kunden von gesundu.de können eigene Artikel hochladen, sodass Sie stets Informationen zu aktuellen Themen vorfinden.