Apotheken-Notdienst

gesundu.de

Informationen über: Mallorca-Akne

Krankheitsbild

Bei der Mallorca-Akne handelt es sich um einen juckenden Hautausschlag, der nach ungewohnt starker Sonnenbestrahlung (auch im Solarium) auftritt. Er wurde zuerst bei Urlaubern gefunden, die auf Mallorca Urlaub machten und erhielt daher seinen Namen. Doch ist er nicht auf Mallorca begrenzt, die Mallorca-Akne kann theoretisch überall auf der Welt auftreten. Sie wird auch Sommerakne genannt.

 

Typisch ist ein juckender Hautausschlag

Von der Mallorca-Akne sind vor allem Frauen im mittleren Alter betroffen, also vorwiegend zwischen dem 25. und dem 40. Lebensjahr. Sobald sie sich ungewohnt starker Sonnenbestrahlung aussetzen, beispielsweise im Urlaub oder beim ersten Sonnenbad im Jahr, kommt es bei ihnen binnen weniger Stunden, spätestens jedoch nach drei Tagen, zu einem juckenden Hautausschlag, und zwar vorwiegend an Hals, Oberarm und Dekolleté, seltener an der Schulter, nie im Gesicht.

Ursachen

Sonnenlicht und Kosmetika wirken als Auslöser

Damit es zur Mallorca-Akne kommt, reicht die Sonnenbestrahlung allein nicht aus, es müssen insgesamt zwei Faktoren zusammentreffen:

  1. starke Sonnenbestrahlung, und zwar mit UV-A-Licht und
  2. Verwendung von Sonnenschutz- und/oder Körperpflegemitteln mit Fetten oder Emulgatoren.

Erst beides zusammen führt bei entsprechend veranlagten Menschen zur Ausbildung der Mallorca-Akne. Bei der Mallorca-Akne handelt es sich um Entzündungen an den Haarfollikeln, die im Gegensatz zur echten Akne nicht eitern. Sehr selten tritt eine Form auf, die unabhängig von der Anwendung von Kosmetika ist, es handelt sich dabei um eine Sonderform einer Lichtdermatose.

Wann zum Arzt

Suchen Sie einen Arzt auf, wenn sich der Ausschlag entzündet oder die Pusteln zu eitern beginnen.

Das können Sie tun:

Überblick

Als erste Maßnahme hilft es, die Sonnenexposition zu beenden. Dann bildet sich die Mallorca-Akne spätestens binnen einer Woche von ganz allein zurück. Wenn man danach jedoch erneut in die Sonne geht, kommt sie wieder. Besser ist es daher vorzubeugen.

 

Beugen Sie rechtzeitig vor

Verwenden Sie Ihre Körperpflege und den Sonnenschutz Präparate auf Hydrogelbasis oder Mittel in wässriger Form. Sie enthalten keine Emulgatoren, sodass es nicht zur Mallorca-Akne kommen kann.

Auch eine vorbeugende Einnahme von Beta-Karotin hat sich bewährt.

Falls es dennoch einmal zur Mallorca-Akne kommen sollte, helfen Calciumpräparate (gibt es beispielsweise in Form von Brausetabletten) und antiallergische Mittel.

Medikamente

Was Sie sonst noch tun können

Darüber hinaus kann es hilfreich sein, den natürlichen Sonnenschutz der eigenen Haut zu stärken, beispielsweise durch die Einnahme von Beta-Karotin. Derartige Kapseln müssten Sie dann vorbeugend bereits drei bis vier Wochen vor Urlaubsbeginn einnehmen. Und wenn es dann doch einmal zu einem juckenden Hautausschlag gekommen ist, dann helfen Calciumtabletten und antiallergische Mittel. Sie sollten in Ihrer Reiseapotheke keinesfalls fehlen!

Allgemeine Maßnahmen

Verwenden Sie die richtigen Sonnenschutzmittel

Am einfachsten ist es, wenn Sie auf Hautpflege-/Sonnenschutzprodukte ohne Fett und ohne Emulgatoren umsteigen. Derartige Präparate sind von vielen Firmen erhältlich. Meist handelt es sich um so genannte Hydrogele oder alkoholisch-wässrige Lösungen. Wichtig ist, dass Sie diese Pflegeprodukte schon einige Zeit vor der Sonnenbestrahlung anwenden, also beispielsweise bereits eine Woche vor Ihrem Urlaub. Sobald Sie dann Ihre Haut der Sonne aussetzen, sollten Sie kein einziges Produkt mehr verwenden, das Fette und/oder Emulgatoren enthält, also weder eine Creme, Salbe, noch eine Milch. Das gilt auch für die Behandlung einer eventuell auftretenden Mallorcaakne! Und wenn Sie nach dem Sonnenbad Ihre Haut mit einem Après-Sun-Produkt pflegen wollen, so greifen Sie auch hier konsequent zu einem Hydrogel.

 

So können Sie eine UV-A-Bestrahlung vermeiden

Wenn Sie - aus welchen Gründen auch immer - keine wässrigen Pflegeprodukte verwenden können, dann bleibt Ihnen nur die Möglichkeit, die UV-A-Bestrahlung zu verhindern. Am leichtesten lässt sich dies natürlich bewerkstelligen, indem man sich gar nicht erst der Sonne aussetzt oder die Haut durch entsprechende Kleidung vor dem Sonnenlicht schützt. Doch vielleicht müssen Sie gar nicht ganz auf Sonne verzichten. Versuchen Sie es einmal mit einem "normalen" Sonnenschutzmittel, das einen extrem großen Schutz vor UV-A-Bestrahlung aufweist. Vielleicht ist das für Sie bereits ein ausreichender Schutz.

Selbsthilfegruppen

Allergie- und umweltkrankes Kind e.V. (AUK)

Bundesgeschäftsstelle
Westerholter Str. 142
45892 Gelsenkirchen
Telefon: 0209/30530
Telefax: 0209/3809037
Email: aukge@aol.com
Internet: http://www.members.aol.com/aukge


Allergie-Verein in Europa e.V. (AVE)

Petersgasse 27
36037 Fulda
Telefon: 0661/71003
Telefax: 0661/71019
Email: umweltberatung.fulda@t-online.de
Internet: http://www.allergieverein-europa.de


Allergiker und Asthmatikerbund e.V.

Hindenburgstr. 110
41061 Mönchengladbach
Telefon: 02161/183024
Telefax: 02161/208502


Beratungsstelle für Allergiker und Asthmatiker

Lacombletstr. 9
40239 Düsseldorf
Telefon: 0211/622598
Telefax: 0211/611062


Beratungsstelle für Amalgamvergiftete e.V.

Lochhamerstraße 79
82166 Gräfelfing
Telefon: 089/8541301


Bundesverband Neurodermitiskranker in Deutschland e.V.

Oberstr. 171
56154 Boppard
Telefon: 06742/87130
Telefax: 06742/2795
Email: info@neurodermitis.net
Internet: http://www.neurodermitis.net


Deutsche Allergie- und Asthmahilfe

Dorotheenstr. 174
22299 Hamburg


Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V.

Universitäts-Hautklinik
Liebermeisterstr. 25
72076 Tübingen
Telefon: 07071/2983473
Telefax: 07071/293398


Deutsche Hilfsorganisation Allergie und Asthma e.V. (DHAA)

Helgard Ahlborn
Bonusstr. 32
21079 Hamburg
Telefon: 040/7631322
Telefax: 040/7631339
Email: dhaa-hamburg@t-online.de
Internet: http://www.dhaa-hamburg.de


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Landesverband

Baden-Württemberg
Neustetter Strasse 18
74523 Schwäbisch Hall
Telefon: 0791/2541


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Landesverband

Hamburg
Schloßmühlendamm 14
21073 Hamburg
Telefon: 040/7658736
Telefax: 040/7659456


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Landesverband

Schleswig-Holstein
Hindenburgdamm 60
25424 Pinneber
Telefon: 04101/219207
Telefax: 04101/204581


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Landesverband

Sachsen-Anhalt
Schleinufer 22 II
39104 Magdeburg
Telefon: 0391/5414050


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Landesverband

Saarland
In den Helden 10
66740 Saarlouis
Telefon: 06831/86552


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Landesverband

Niedersachsen
Wilshoop 14
38442 Wolfsburg
Telefon: 05362/3736
Telefax: 05362/64681


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Ortsverband

Berlin-Ost
Helene-Weigel-Platz 10
12681 Berlin
Telefon: 030/5425103


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Ortsverband

Berlin-West
Orchideenweg 14
12357 Berlin
Telefon: 030/6618895


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Ortsverband

Rathenow (Brandenburg)
Berliner Straße 8
14712 Rathenow
Telefon: 03385/3647


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Ortsverband

Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern)
Wittenberger Strasse 17
19063 Schwerin
Telefon: 0385/376490


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Ortsverband

Nürnberg/Ansbach (Bayern)
Nelkenstrasse 18
91522 Ansbach
Telefon: 0981/61908


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Ortsverband

Kassel (Hessen)
Wolfsäckerweg 16
34125 Kassel
Telefon: 0561/8709094


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Ortsverband

Bad Salzuflen (Nordrhein-Westfalen)
Alte Vlothoer Strasse 47-49
32105 Bad Salzuflen
Telefon: 05222/374209


Deutscher Allergie- und Asthmabund - Ortsverband

Erfurt (Thüringen)
Ottostrasse 10
99092 Erfurt
Telefon: 0361/2253103


Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB)

Bundesverband/Beratungsstelle
Fliethstr. 114
41061 Mönchengladbach
Telefon: 02161/814940
Telefax: 02161/8149430
Email: info@daab.de
Internet: http://www.daab.de


Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) - Ost

Kohlenstr. 2
04107 Leipzig
Telefon: 0341/2132137
Telefax: 0341/2132139
Email: ost@daab.de
Internet: http://www.daab.de


Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) - Süd

Blücherstrasse 31
67063 Ludwigshafen
Telefon: 0621/524877
Telefax: 0621/527863
Email: sued@daab.de
Internet: http://www.daab.de


Institut für Umweltkrankheiten (IFU)

Im Kurpark 1
34308 Bad Emstal
Telefon: 05624/8061
Telefax: 05624/8695
Email: ifu@ifu.org
Internet: http://www.ifu.org


Pollenflugvorhersage Baden-Württemberg

Telefon: 0190 1154 93


Pollenflugvorhersage Bayern

Telefon: 0190 1154 94


Pollenflugvorhersage Brandenburg, Berlin

Telefon: 0190 1154 87


Pollenflugvorhersage bundesweit

Telefon: 0190 1154 80


Pollenflugvorhersage Hamburg

Telefon: 0190 1154 82


Pollenflugvorhersage Hessen

Telefon: 0190 1154 86


Pollenflugvorhersage Mecklenburg-Vorpommern

Telefon: 0190 1154 84


Pollenflugvorhersage Niedersachsen, Bremen

Telefon: 0190 1154 83


Pollenflugvorhersage Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0190 1154 85


Pollenflugvorhersage Rheinland-Pfalz

Telefon: 0190 1154 92


Pollenflugvorhersage Saarland

Telefon: 0190 1154 91


Pollenflugvorhersage Sachsen

Telefon: 0190 1154 90


Pollenflugvorhersage Sachsen-Anhalt

Telefon: 0190 1154 88


Pollenflugvorhersage Schleswig-Holstein

Telefon: 0190 1154 81


Pollenflugvorhersage Thüringen

Telefon: 0190 1154 89


Selbsthilfegruppe MCS-Patienten

Tondernweg 23
25479 Ellerau
Telefon: 04106/75646


Literaturquellen





© Copyright 2016. Alle Rechte bei martens - medizinisch-pharmazeutische software gmbh.

Sämtliche Inhalte wurden vom Redaktionsteam Dr. Martens erstellt, das aus Fachautoren wie zum Beispiel ausgebildeten und anerkannten Apothekern und Ärzten besteht. Die Informationen ersetzen trotzdem weder die Therapie noch den Rat Ihres Arztes oder Apothekers und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnosestellung oder Selbstbehandlung verwendet werden. Beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unseren Haftungsausschluss.

Quelle: martens.de

Wissen

Gesundheit von A bis Z

Fußkrankheiten im Alter und ihre Behandlung

Rund viermal umrunden wir in unserem Leben den Erdball mit einer durchschnittlichen Gesamtmenge von ...

Darmbakterien gegen Colitis ulcerosa

In Langzeittherapien konnten fäkale Darmbakterien bei der Behandlung der Colitis ulcerosa helfen. Do...

Hautpflege im Winter

Niedrige Temperaturen, kalte Winde und trockene Heizungsluft setzen unsere Haut in den Wintermonaten sehr zu. Experten der Landesapothekerka...

Erfolgreiche Raucherentwöhnung

Weltweit gehört Deutschland zu den 9 Ländern mit den meisten Rauchern. Auf der Suche nach alternativ...

Masern auf dem Vormarsch

Seit Entwicklung der Schutzimpfung im 18. Jahrhundert konnten viele Leben gerettet werden. Doch aktuell sinken die Impfquoten und parallel s...

Wie gut schnüffeln Diabeteswarnhunde?

Nicht nur für Blinde leisten Hunde unerlässliche Dienste – auch als Diabeteswarnhunde erschnüffeln d...

health Beliebter Eintrag: Vitamin C
Über gesundu.de

gesundu.de ist das deutschlandweite Portal im Dienste Ihrer Gesundheit. Als Gesundheitsnetz Deutschland verbinden wir mehr als 370.000 medizinische und soziale Einrichtungen und ermöglichen dadurch einzigartige Kooperationen und einen weitläufigen Wissensaustausch. Über unser Portal können Sie Ärzte aus verschiedenen Fachgebieten in Ihrer Nähe finden und direkt online einen Termin buchen. Neben der Arztsuche und Terminvergabe können Sie durch die Zusammenarbeit von gesundu.de und der Shop Apotheke mehr als 50.000 apothekenpflichtige Medikamente direkt zu sich nach Hause bestellen. Zuletzt vermitteln wir mit dem Gesundheitsnetz Deutschland Arbeitsplätze und Ausbildungsstellen für Ärzte, Apotheker, Pfleger und Erzieher und stellen Ihnen ein umfangreiches Gesundheitslexikon zur Verfügung. In unserem Magazin erscheinen zusätzlich regelmäßig medizinische Fachartikel, die Fragen zu Krankheiten, Behandlungen und Ihrer Gesundheit beantworten. Kunden von gesundu.de können eigene Artikel hochladen, sodass Sie stets Informationen zu aktuellen Themen vorfinden.