Apotheken-Notdienst

gesundu.de

Informationen über: Mundgeruch

Ursachen

Die Hauptursachen von Mundgeruch sind

  • unzureichende Mundhygiene oder kariöse Zähne
    Dadurch setzen sich Nahrungsmittelreste in den Zahnzwischenräumen bzw. Löchern fest und werden von Bakterien abgebaut.
  • verzehrte Nahrungsmittel, wie zum Beispiel Knoblauch und Zwiebeln
  • Nüchternzustand
  • Erkrankungen, wie zum Beispiel

Entzündungen im Mund-, Rachenraum

sehr unangenehmer Geruch

Eiter im Lungentrakt:

extrem unangenehmer Geruch

Leberversagen:

fauler Geruch 

Nierenversagen:

Geruch nach Urin

schlecht eingestellter Diabetes:

Geruch nach Azeton

Gastritis oder andere Magen- und Speiseröhrenerkrankungen

Saurer Geruch nach Erbrochenem

Das können Sie tun:

Überblick

Stellen Sie die Ursache ab

Dann verschwindet der Mundgeruch von allein.

Wenn der Mundgeruch mit der Ernährung zusammen hängt, hilft meist eine fleisch- und fettarme Kost. Mittlerweile sind auch Mundspülungen speziell gegen die geruchsverursachenden Bakterien erhältlich. Empfehlenswert sind solche, die einen Zusatz von Zinkacetat enthalten.

Homöop. Arzneimittel

Schüßler Salze

Zur Behandlung des Mundgeruchs wird z.B. folgendes Salz verwendet (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

 

Bei folgenden Symptomen oder Ursachen

gilt folgendes Einnahmeschema :

bei von den Zähnen oder vom Magen ausgehendem üblen Mundgeruch

Kalium phosphoricum D6 Nr. 5 3xtgl. 1-2 Tbl.

 

 

Ernährung

Die richtige Ernährung für Sie ist eine fleisch- und fettarme Kost. Fettarm bedeutet nicht, dass Sie auf Butter und Margarine ganz verzichten müssen. Entscheidend sind vielmehr die so genannten versteckten Fette. Diese sind in fettreichen Lebensmitteln enthalten, denen man von außen den Fettgehalt nicht ansieht. Dazu gehören vor allem Wurst, Käse, Schokolade, Pralinen und viele Kuchen. Vermeiden Sie darüber hinaus Fettgebackenes sowie Geruchsbildende und blähende Lebensmittel. Die folgende Tabelle zeigt Ihnen ausführlich, welche Lebensmittel Mundgeruch fördern können.

 

Mundgeruch fördernde Lebensmittel

Fleisch

fettreiche Wurstwaren und Zubereitungen

Fisch

in jeder Form

Nährmittel

frisches Brot

Süßes

Schokolade, Buttercreme-haltiges, Trüffel, Blätterteig und fetthaltige Kuchen

Fett

hocherhitzte Fette (z.B. Frittiertes)

Milchprod.

scharfer Käse

Eier

Eier, Eiprodukte

Gemüse

Zwiebeln, Spargel, Hülsenfrüchte, Rosenkohl

Getränke

größere Mengen Bohnenkaffee, kohlensäurehaltige Getränke, Alkoholika (vor allem Bier, aromareiche Liköre, Wermut)

Gewürze

Schnittlauch, Knoblauch, scharfe Gewürze

Sonstiges

Fettgebackenes, z.B. Pommes frites

 

Besonders empfehlenswert sind für Sie Obst, Gemüserohkost und milchsaures Gemüse.


Literaturquellen





© Copyright 2016. Alle Rechte bei martens - medizinisch-pharmazeutische software gmbh.

Sämtliche Inhalte wurden vom Redaktionsteam Dr. Martens erstellt, das aus Fachautoren wie zum Beispiel ausgebildeten und anerkannten Apothekern und Ärzten besteht. Die Informationen ersetzen trotzdem weder die Therapie noch den Rat Ihres Arztes oder Apothekers und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnosestellung oder Selbstbehandlung verwendet werden. Beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unseren Haftungsausschluss.

Quelle: martens.de

Wissen

Gesundheit von A bis Z

Wie wirken Antibiotika auf den Darm?

Antibiotika gehören zu den wichtigsten Behandlungsmöglichkeiten in der heutigen Zeit. Ohne...

Brücken, Kronen, Implantate und Co.: Alles über Zahnersatz

Man kann sein ganzes Leben lang fleißig putzen, wie es der Zahnarzt vorschreibt. Man kann Zahn...

Hochprozentiges nach fettem Essen

Zuerst Schweinebraten mit Knödeln, danach eine Portion Kaiserschmarrn – jetzt liegt das üppige Essen...

Was man über Stuhl wissen sollte

Kot, Fäzes, Stuhl – egal wie man das Endprodukt unserer Verdauung nennt, es eint uns alle. Und ist d...

So lange hält das neue Knie

Gelenkersatz ist in Deutschland Routine: Mehr als 400 000 Patienten benötigen jährlich ein neues Knie oder eine neue Hüfte und bekommen sie ...

Hausarzt statt Warteliste

Panikstörungen sind häufig, verfügbare Therapieplätze aber leider selten. Betroffene warten oft monatelang, bevor sie eine passende Betreuun...

health Beliebter Eintrag: Vitamin C
Über gesundu.de

gesundu.de ist das deutschlandweite Portal im Dienste Ihrer Gesundheit. Als Gesundheitsnetz Deutschland verbinden wir mehr als 370.000 medizinische und soziale Einrichtungen und ermöglichen dadurch einzigartige Kooperationen und einen weitläufigen Wissensaustausch. Über unser Portal können Sie Ärzte aus verschiedenen Fachgebieten in Ihrer Nähe finden und direkt online einen Termin buchen. Neben der Arztsuche und Terminvergabe können Sie durch die Zusammenarbeit von gesundu.de und der Shop Apotheke mehr als 50.000 apothekenpflichtige Medikamente direkt zu sich nach Hause bestellen. Zuletzt vermitteln wir mit dem Gesundheitsnetz Deutschland Arbeitsplätze und Ausbildungsstellen für Ärzte, Apotheker, Pfleger und Erzieher und stellen Ihnen ein umfangreiches Gesundheitslexikon zur Verfügung. In unserem Magazin erscheinen zusätzlich regelmäßig medizinische Fachartikel, die Fragen zu Krankheiten, Behandlungen und Ihrer Gesundheit beantworten. Kunden von gesundu.de können eigene Artikel hochladen, sodass Sie stets Informationen zu aktuellen Themen vorfinden.