Apotheken-Notdienst

gesundu.de

TC im Blut

Wissenswertes

Cholesterin gehört zu den Blutfetten in Ihrem Körper. Es ist lebensnotwendig und Bestandteil aller menschlichen und tierischen Zellen. Darüber hinaus benötigt es unser Körper zur Produktion von Sexualhormonen, Kortison und Gallensäuren. 75 % des Cholesterins stellt der Körper selbst her, und zwar in der Leber. Die restlichen 25 % führen wir ihm über die Nahrung zu. Im Körper wird das Cholesterin mit dem Blut über die Blutgefäße zu den Zellen transportiert.

 

Welchen Einfluss hat das Cholesterin auf Ihre Gesundheit?

Wenn sich zu viel Cholesterin im Blut befindet, setzt es sich nach und nach an den Gefäßwänden ab. Diese Cholesterin-Ablagerungen lösen eine Art Kettenreaktion aus, bei der auch Zellen der Blutgefäße, des Immunsystems und der Blutgerinnung sowie Kalksalze beteiligt sind. Auf diese Weise wachsen die Ablagerungen, und das Gefäß wird immer enger. Man spricht jetzt von Atherosklerose. Im fortgeschrittenen Zustand kann es zu einer Gefäßverstopfung kommen, dem so genannten Infarkt. Verstopfen dabei die Gefäße des Herzens, so spricht man von einem Herzinfarkt, bei dem Verschluss von Gefäßen im Gehirn von einem Schlaganfall.

 

Welche Faktoren können Ihr Messergebnis beeinflussen?

Essen Sie vor dem Test völlig normal. Selbst ein Frühstück am Morgen vor dem Test hat keinen nennenswerten Einfluss auf den kurz darauf gemessenen Cholesterinwert. Die Empfehlung, 12 Stunden vor einem Cholesterintest nichts zu essen, gilt heute nicht mehr. Lediglich Ihre langfristige Ernährung beeinflusst die Höhe des Cholesterinspiegels.

Auswirkungen auf den Cholesterinwert können aber auch akute Krankheiten und einige Arzneimittel haben. Bitte teilen Sie daher bei Blutabnahme mit, falls Sie

  • gerade krank sind
  • laufend bestimmte Medikamente einnehmen
  • eine Fastenkur machen

Vielleicht wird dann der Termin verschoben oder Ihre Messung zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal überprüft.

 

Diese Werte gelten als in Ordnung

Für gesunde Erwachsene ohne Risikofaktoren, so gibt die Europäische Atherosklerose Gesellschaft an, gelten Werte bis 240 mg/dl als in Ordnung (für LDL Cholesterin 160 mg/dl).

Wer zwar gesund ist, aber Risikofaktoren aufweist (Übergewicht, Bewegungsmangel, Nikotinkonsum oder hoher Blutdruck, Gefäßkrankheiten im Verwandtenkreis), sollte dagegen einen Gesamtcholesterinspiegel unter 200 mg/dl und nicht mehr als 130 mg/dl LDL aufweisen.

Für KHK-Kranke und Diabetiker gelten noch strengere Maßstäbe. Ihr Cholesterinspiegel sollte unter 150 mg/dl liegen, der LDL Spiegel unter 100, möglichst noch unter 70 mg/dl.

Für die Umrechnung in internationale Standardeinheiten gilt: mg/dL x 0,02586 = mmol/L

 

Wenn Ihr Cholesterinwert erhöht ist,...

dann sagt das für sich allein betrachtet noch nichts über Ihr tatsächliches Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen aus. Der Wert des Gesamtcholesterins im Blut ist lediglich ein Indiz dafür, dass Ihre Lipidwerte möglicherweise nicht im Lot sind und genauer untersucht werden sollten. So bedeutet ein Zuviel an Cholesterin meist auch ein Zuviel an LDL, dem „schlechten“ Cholesterin. Erst im Zusammenhang mit den anderen Lipid-Parametern - HDL (so genanntes "gutes" Cholesterin), LDL, VLDL, Triglyzeride, Verhältnis Gesamtcholesterin zu HDL bzw. Verhältnis LDL zu HDL - ergibt sich ein vollständigeres Bild, das Aussagen über Ihr persönliches Risiko ermöglicht.

 

Beruhen kann ein zu hoher Cholesterinwert auf vielen Faktoren

zum Beispiel auf

  • erblicher Veranlagung
  • Vorliegen einer Krankheit
  • falscher Ernährung
  • zu wenig Bewegung
  • Einnahme von „Wassertabletten“ oder der Pille.

Auch lang anhaltender Stress kann die Cholesterinwerte steigen lassen.

 

Möglicherweise liegt Ihr zu hoher Wert auch einfach an der Jahreszeit. Denn man hat festgestellt, dass der Cholesterinspiegel jahreszeitlichen Schwankungen unterliegt. Er soll in den Wintermonaten, besonders bei Frauen, seinen höchsten Level erreichen. Wenn Ihr zu hoher Wert im Winter gemessen wurde und nur geringfügig über dem Grenzwert liegt, dann können Sie das Ergebnis ja noch einmal im Sommer überprüfen lassen. Vielleicht hilft’s.


Literaturquellen





© Copyright 2016. Alle Rechte bei martens - medizinisch-pharmazeutische software gmbh.

Sämtliche Inhalte wurden vom Redaktionsteam Dr. Martens erstellt, das aus Fachautoren wie zum Beispiel ausgebildeten und anerkannten Apothekern und Ärzten besteht. Die Informationen ersetzen trotzdem weder die Therapie noch den Rat Ihres Arztes oder Apothekers und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnosestellung oder Selbstbehandlung verwendet werden. Beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unseren Haftungsausschluss.

Quelle: martens.de

Wissen

Gesundheit von A bis Z

Internet halbiert Alkoholkonsum

Es gibt zahlreiche Hilfen für Alkoholabhängige, um vom Trinken loszukommen. Auch im Internet – leide...

Impfung gegen Gürtelrose

Mehr als 300 000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an Gürtelrose, zwei Drittel davon sind über 50 Jahre alt. Darauf reagieren jetzt...

Von der Kippe zum Krippentod

Genüsslich an der Zigarette ziehen, während das Kind im Bauch tritt – ein absolutes No-Go, denn Rauchen in der Schwangerschaft schadet der E...

Die besten Tipps bei Bindehautentzündung

Tränende Augen, Brennen, Jucken und verklebte Lider – eine Bindehautentzündung kann ganz schön lästi...

Legale Drogen und Rauschmittel – Gefahren für die Gesundheit?

Alkohol und Tabak – vor allem in Form von Zigaretten – sind die verbreitetsten und gef&a...

Wie wirken Antibiotika auf den Darm?

Antibiotika gehören zu den wichtigsten Behandlungsmöglichkeiten in der heutigen Zeit. Ohne...

health Beliebter Eintrag: Vitamin C
Über gesundu.de

gesundu.de ist das deutschlandweite Portal im Dienste Ihrer Gesundheit. Als Gesundheitsnetz Deutschland verbinden wir mehr als 370.000 medizinische und soziale Einrichtungen und ermöglichen dadurch einzigartige Kooperationen und einen weitläufigen Wissensaustausch. Über unser Portal können Sie Ärzte aus verschiedenen Fachgebieten in Ihrer Nähe finden und direkt online einen Termin buchen. Neben der Arztsuche und Terminvergabe können Sie durch die Zusammenarbeit von gesundu.de und der Shop Apotheke mehr als 50.000 apothekenpflichtige Medikamente direkt zu sich nach Hause bestellen. Zuletzt vermitteln wir mit dem Gesundheitsnetz Deutschland Arbeitsplätze und Ausbildungsstellen für Ärzte, Apotheker, Pfleger und Erzieher und stellen Ihnen ein umfangreiches Gesundheitslexikon zur Verfügung. In unserem Magazin erscheinen zusätzlich regelmäßig medizinische Fachartikel, die Fragen zu Krankheiten, Behandlungen und Ihrer Gesundheit beantworten. Kunden von gesundu.de können eigene Artikel hochladen, sodass Sie stets Informationen zu aktuellen Themen vorfinden.